Spielrunde 2018/19 Ligen des BKBV

LiveTicker              Tabellen/Ergebnisse              Spielpläne/Adresslisten              Nächste Begegnungen

bis Weihnachten.

 Rahmenterminplan BKBV 

    Spielrunde 2018/19

      Stand: 20.07.2018

  


 



 


   

Bei der gemeinsamen Sitzung der Bezirke 1 und 2 im BKBV beim VfL Hockenheim am 17.05.2018 wurde der Zusammenschluss der Bezirke 1 und 2 zum neuen Bezirk Süd im BKBV zum 01.08.2019 durch die anwesenden Kegelvereine und Sportkegelabteilungen beschlossen. Von den anwesenden 9 Vereinen und Sportkegelabteilungen des Bezirks 1 im BKBV stimmten 8 dafür (88,88 %), von den anwesenden 16 Vereinen und Sportkegelabteilungen des Bezirks 2 im BKBV stimmten 11 (68,75 %) dafür. Schade war nur, dass vom Bezirk 1 von insgesamt 18 stimmberechtigten Vereinen und Sportkegelabteilungen nur 9 Vereine und Sportkegelabteilungen anwesend waren (also nur die Hälfte), während vom Bezirk 2 alle 16 stimmberechtigten Vereine und Sportkegelabteilungen anwesend waren.

Somit steht dem neuen Bezirk Süd mit ca. 1550 Mitgliedern ab der Saison 2019 / 2020 nichts mehr im Weg, jetzt geht es dann in der kommenden Spielrunde an die Planung und Umsetzung des Zusammenschlusses. Im nächsten Jahr ist dann auch eine neue Vorstandschaft für den Bezirk Süd zu wählen, die dann ab dem 01.08.2018 die Amtsgeschäfte übernimmt. 

Danke an die anwesenden Vereine und Sportkegelabteilungen beider Bezirke für die ruhige und angenehme Arbeitsatmosphäre und die jederzeit sachliche und konstruktive Stimmung !

⇒    Einladung an die Vereine im Bezirk 1 zur Sitzung wegen der Neuregelung der Bezirke

⇒    Einladung an die Vereine im Bezirk 2 zur Sitzung wegen der Neuregelung der Bezirke

Für die zweite Versammlung zur Neueinteilung der Bezirke waren am 18.05.2018 aus den Bezirken 3 und 5 jeweils elf bzw. 16 Vereine nach Eppelheim eingeladen. Bezirk 3 nahm mit neun und Bezirk 5 mit 15 Vereinen teil, so dass einem tragfähigen Abstimmungsergebnis nichts entgegenstand.

Joachim Knauer, Vorsitzender von Bezirk 3, informierte über die aktuelle Situation und eröffnete die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Unklarheiten zu beseitigen. Besonders hob er das große Interesse an gelebter Basisdemokratie hervor ‑ so oblag auch nur den Vereinen ein Stimmrecht und nicht dem Sportausschuss.

Karlheinz Horr (Vorsitzender Baden) berichtete über den jederzeit kooperativen und freundschaftlich fairen Verlauf der Zusammenkunft der Bezirke 1 und 2 am Vortag in Hockenheim und plädierte auch an diesem Tag für einen fairen Umgang miteinander.

Detailfragen, wie im Nachgang beispielsweise Kreisligen verteilt; ob eine Bezirksliga von 200 in 100 Kugeln umgewandelt wird oder wie die neuen Bezirke heißen, werden im Landessportausschuss noch zu klären sein. Dem Landessportausschuss gehören folgende Mitglieder an: der Landessportwart, Landesdamenwart und Landesfachwart Classic sowie aus den Bezirken die jeweiligen Vorsitzenden, Sport- und Damenwarte. Trotz Anwesenheit besitzt der Landesvorsitzende in diesem Gremium kein Stimmrecht.

Nach kurzer Diskussionsrunde ergab die Abstimmung:

8 Ja-Stimmen aus Bezirk 3 (erforderlich 6)

9 Ja-Stimmen aus Bezirk 5 (erforderlich 8)

Damit war die erforderliche, einfache Mehrheit erfüllt, so dass jetzt Feinheiten besprochen werden können. Nicht nur Hans-Joachim Knauer, auch die Sportwarte Martin Schuck (Bezirk 3) und Alfred Arnold (Bezirk 5) zeigten sich sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis sowie dem gesamten Verlauf.

⇒    Einladung an die Vereine im Bezirk 3 und 5 zur Sitzung wegen der Neuregelung der Bezirke

Berichte: Astrid Herger u. Thomas Speck

Bilder: BKBV u. Astrid Herger

Zum Ausrichter des jährlichen Verbandstages hatte sich für 2018 die ESG Frankonia Karlsruhe bereit erklärt, nachdem der Verein einige Jahre keine Veranstaltungen mehr übernommen hatte und nun wieder mit einer gut funktionierenden Gastronomie ausgestattet ist.

Nach Eröffnung, Genehmigung der Tagesordnung wurden die Berichte des ersten Vorsitzenden und des Landessportwartes vorgetragen. Die weiteren Berichte lagen in schriftlicher Form bereits vor.

Im Allgemeinen begrüßte der erste Vorsitzende die gute Zusammenarbeit von Baden mit dem Landesverband Baden-Württemberg, dem Landessportverband und dem Badischen Sportbund Nord. Auch die Zusammenarbeit der Vertreter der Mitgliedsverbände mit der DCU ist sehr reibungslos. Im Besonderen würdigte er die Arbeit der Rechnungsführerin und des Landessportwartes.

Die endgültige Ligenstärke der Verbandsliga Männer kann erst nach den endgültig eingegangenen Meldungen entschieden werden. Die Verbandsliga Frauen bleibt als 10er-Liga bestehen, da Neulußheim in die zweite Bundesliga aufsteigt.

Die Kassenprüfer erklärten sich mit der Rechnungsführung uneingeschränkt einverstanden und empfahlen die Entlastung, der die Versammlung einstimmig folgte. Auch der Vorstand wurde einstimmig entlastet sowie der vorgestellte Haushalt 2018 einstimmig genehmigt.

Als besonderer Tagesordnungspunkt konnten einigen langjährigen Funktionsträgern Verdienstabzeichen des BKBV sowie der DCU verliehen werden. Im Einzelnen:

Verdienstabzeichen des BKBV in Bronze: Katharina Böckle, Daniela Schenk, Matthias Bay, Peter Suppes

Verdienstabzeichen des BKBV in Silber: Carmen Nimis-Nießner, Melanie Rest

Verdienstmedaille der DCU in Bronze: Eva Christmann, Rolf Elshoff, Jörg Böckle

Verdienstmedaille der DCU in Silber: Ingrid Schoth

Die Versammlungen zur Information und Abstimmung über die Bezirksneueinteilung ab Sportjahr 2019/20 finden am 17.05.2018 in Hockenheim für Bezirk 1 und 2 sowie am 18.05.2018 in Eppelheim für die Bezirke 3 und 5 statt.

Als Tagungsorte des Verbandstages wurden für 2019 der KV Karlsruhe sowie für 2020 KV Mannheim-Waldhof bereits festgelegt.

Bericht u. Bilder: Astid Herger

   »  Einladung zum BKBV- Verbandstag 2018